Klasse AM (Mindesalter 16 Jahre)
Zweirädrige Kleinkrafträder (auch mit Beiwagen) mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h und einem Hubraum von nicht mehr als 50 cm³ bei Verbrennungsmotor oder einer maximalen Nenndauerleistung bis zu 4 kW im Falle von Elektromotoren,Dreirädrige Kleinkrafträder mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h und einem Hubraum von nicht mehr als 50 cm³ bei Fremdzündungsmotoren oder einer maximalen Nutz- bzw. Nenndauerleistung von nicht mehr als 4 kW im Falle anderer Verbrennungs- oder ElektromotorenVierrädrige Leichtfahrzeuge mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h und einem Hubraum von nicht mehr als 50 cm³ bei Fremdzündungsmotoren oder einer maximalen Nutz- bzw. Nenndauerleistung von nicht mehr als 4 kW im Falle anderer Verbrennungs- oder Elektromotoren. Die Leermasse darf nicht mehr als 350 kg betragen (ohne die Masse der Batterien im Falle von Elektrofahrzeugen)

Ausbildung Theorie:
Grundstoff: 12 Doppelstunden (6 Doppelstunden bei Vorbesitz einer Fahrerlaubnis)
Klassenspezifischer Unterricht: 2 Doppelstunden

Ausbildung Praxis:
individuell verschieden

Prüfung Theorie
30 Fragen (20 Fragen bei Vorbesitz einer Fahrerlaubnis)

Prüfung Praxis
45 Minuten

Klasse A1 (Mindestalter 16 Jahre)
Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von bis zu 125 cm3, einer Motorleistung von nicht mehr als 11 kW, bei denen das Verhältnis der Leistung zum Gewicht 0,1 kW/kg nicht übersteigt,
dreirädrige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten Rädern und einem Hubraum von mehr als 50 cm3 bei Verbrennungsmotoren oder einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und mit einer Leistung von bis zu 15 kW

Ausbildung Theorie:
Grundstoff: 12 Doppelstunden (6 Doppelstunden bei Vorbesitz einer Fahrerlaubnis)
Klassenspezifischer Unterricht: 4 Doppelstunden

Ausbildung Praxis:
Grundausbildung: individuell verschieden
Überlandfahrt: 5 Std. à 45 Minuten
Autobahnfahrt: 4 Std. à 45 Minuten
Nachtfahrt: 3 Std. à 45 Minuten

Prüfung Theorie:
30 Fragen (20 Fragen bei Vorbesitz einer Fahrerlaubnis)

Prüfung Praxis:
45 Minuten, ca. die Hälfte außerorts

Klasse A2 (Mindestalter 18 Jahre)
Krafträder (auch mit Beiwagen) mit
a) einer Motorleistung von nicht mehr als 35 kW und
b) einem Verhältnis der Leistung zum Gewicht von nicht mehr als 0,2 kW/kg,
die nicht von einem Kraftrad mit einer Leistung von über 70 kW Motorleistung abgeleitet sind.

Ausbildung Theorie:
Grundstoff: 12 Doppelstunden (6 Doppelstunden bei Vorbesitz einer Fahrerlaubnis)
Klassenspezifischer Unterricht: 4 Doppelstunden
Keine theoretische Ausbildung bei Vorbesitz A1 mehr als 2 Jahre

Ausbildung Praxis:
Grundausbildung: individuell verschieden
Überlandfahrt: 5 Std. à 45 Minuten (3 Std. bei Vorbesitz A1 < 2 Jahre)
Autobahnfahrt: 4 Std. à 45 Minuten (2 Std. bei Vorbesitz A1 < 2 Jahre)
Nachtfahrt: 3 Std. à 45 Minuten (1 Std. bei Vorbesitz A1 < 2 Jahre)

Prüfung Theorie:
30 Fragen (20 Fragen bei Vorbesitz einer Fahrerlaubnis)
Keine Prüfung bei Vorbesitz A1 mehr als 2 Jahre

Prüfung Praxis;
60 Minuten, ca. die Hälfte außerorts (40 Minuten bei Vorbesitz A1 mehr als 2 Jahre

Klasse A (Mindestalter 24 Jahre, bzw. 21 Jahre für dreirädrige Fahrzeuge)
Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von mehr als 50 cm3 oder mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und dreirädrige Kraftfahrzeuge mit einer Leistung von mehr als 15 kW und dreirädrige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten Rädern und einem Hubraum von mehr als 50 cm3 bei Verbrennungsmotoren oder einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und mit einer Leistung von mehr als 15 kW.

Ausbildung Theorie:
Grundstoff: 12 Doppelstunden (6 Doppelstunden bei Vorbesitz einer Fahrerlaubnis)
Klassenspezifischer Unterricht: 4 Doppelstunden
Keine theoretische Ausbildung bei Vorbesitz A1 mehr als 2 Jahre

Ausbildung Praxis:
Grundausbildung: individuell verschieden
Überlandfahrt: 5 Std. à 45 Minuten (3 Std. bei Vorbesitz A1 oder A2 < 2 Jahre)
Autobahnfahrt: 4 Std. à 45 Minuten (2 Std. bei Vorbesitz A1 oder A2 < 2 Jahre)
Nachtfahrt: 3 Std. à 45 Minuten (1 Std. bei Vorbesitz A1 oder A2 < 2 Jahre)
Keine vorgeschriebene praktische Ausbildung bei Vorbesitz A2 mehr als 2 Jahre

Prüfung Theorie;
30 Fragen (20 Fragen bei Vorbesitz einer Fahrerlaubnis)
Keine Prüfung bei Vorbesitz A2 mehr als 2 Jahre

Prüfung Praxis:
60 Minuten, ca. die Hälfte außerorts (40 Minuten bei Vorbesitz A2 mehr als 2 Jahre)

Klasse B (Mindestalter 18 Jahre, bzw. 17 Jahre bei BF17)
Kraftfahrzeuge – ausgenommen Kraftfahrzeuge der Klassen AM, A1, A2 und A – mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 3.500 kg, die zur Beförderung von nicht mehr als acht Personen außer dem Fahrzeugführer ausgelegt und gebaut sind (auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg oder mit Anhänger über 750 kg zulässiger Gesamtmasse, sofern 3 500 kg zulässige Gesamtmasse der Kombination nicht überschritten wird).

Ausbildung Theorie:
Grundstoff: 12 Doppelstunden (6 Doppelstunden bei Vorbesitz einer Fahrerlaubnis)
Klassenspezifischer Unterricht: 2 Doppelstunden

Ausbildung Praxis:
Grundausbildung: individuell verschieden
Überlandfahrt: 5 Std. à 45 Minuten
Autobahnfahrt: 4 Std. à 45 Minuten
Nachtfahrt: 3 Std. à 45 Minuten

Prüfung Theorie:
30 Fragen (20 Fragen bei Vorbesitz einer Fahrerlaubnis)

Prüfung Praxis:
45 Minuten, ca. die Hälfte außerorts

Klasse BE (Mindestalter 18 Jahre, bzw. 17 Jahre bei BF17)
Fahrzeugkombinationen, die aus einem Zugfahrzeug der Klasse B und einem Anhänger oder Sattelanhänger bestehen, sofern die zulässige Gesamtmasse des Anhängers oder Sattelanhängers 3.500 kg nicht übersteigt.

Ausbildung Theorie:
Nicht zusätzlich vorgeschrieben

Ausbildung Praxis:
Grundausbildung: individuell verschieden
Überlandfahrt: 3 Std. à 45 Minuten
Autobahnfahrt: 1 Std. à 45 Minuten
Nachtfahrt: 1 Std. à 45 Minuten

Prüfung Theorie:
keine

Prüfung Praxis:
45 Minuten einschließlich Verbinden und Trennen, ca. die Hälfte außerorts

Klasse B96 (Mindestalter 18 Jahre, bzw. 17 Jahre bei BF17)
Fahrzeugkombinationen bestehend aus einem Kraftfahrzeug der Klasse B und einem Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg, sofern die zulässige Gesamtmasse der Fahrzeugkombination 3.500 kg überschreitet, aber 4.250 kg nicht übersteigt.

Ausbildung Theorie:
150 Minuten

Ausbildung Praxis:
Praktischer Übungsstoff: 210 Minuten
Fahrpraktische Übungen: 60 Minuten

Prüfung:
Keine Prüfung
Die Fahrschule stellt eine Bescheinigung über die erfolgreiche Teilnahme aus. Diese ist bei der Fahrerlaubnisbehörde zum Eintrag der Schlüsselzahl 96 vorzulegen.

Klasse B 196 ( Mindestalter 25 Jahre und mindestens 5 Jahre Vorbesitz der Klasse B)
Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von bis zu 125 cm3, einer Motorleistung von nicht mehr als 11 kW, bei denen das Verhältnis der Leistung zum Gewicht 0,1 kW/kg nicht übersteigt.

Schulung Theorie:
Mindestens 4 Unterrichtseinheiten à 90 Minuten klassenspezifischer Unterricht

Schulung Praxis:
Mindestens 5 Unterrichtseinheiten à 90 Minuten Übungen zur Fahrzeugbeherrschung (Grundfahraufgaben), Fahren im Realverkehr sowie Überland- und Autobahnfahrt.
Werden die Fähigkeiten und Verhaltensweisen zum sicheren, verantwortungsvollen und umweltbewussten Führen eines Kraftrades der Klasse A1 in 5 Unterrichtseinheiten nicht erreicht, sind weitere Fahrstunden erforderlich.

Prüfung:
Keine Prüfung
Die Fahrschule stellt eine Bescheinigung über die erfolgreiche Teilnahme aus. Diese ist bei der Fahrerlaubnisbehörde zum Eintrag der Schlüsselzahl 196 vorzulegen.
Der Zeitraum zwischen dem Abschluss der Fahrerschulung und Eintragung der Schlüsselzahl 196 darf ein Jahr nicht überschreiten.
Die Berechtigung gilt nur in Deutschland!

Klasse L ( Mindestalter 16 Jahre)
Zugmaschinen, die nach ihrer Bauart zur Verwendung für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sind und für solche Zwecke eingesetzt werden, mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 40 km/h und Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und Anhängern, wenn sie mit einer Geschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h geführt werden, sowie selbstfahrende Arbeitsmaschinen, selbstfahrende Futtermischwagen, Stapler und andere Flurförderzeuge jeweils mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h und Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und Anhängern.

Ausbildung Theorie:
Grundstoff: 12 Doppelstunden (6 Doppelstunden bei Vorbesitz einer Fahrerlaubnis)
Klassenspezifischer Unterricht: 2 Doppelstunden

Ausbildung Praxis:
individuell verschieden

Prüfung Theorie:
30 Fragen (20 Fragen bei Vorbesitz einer Fahrerlaubnis)

Prüfung Praxis:
Keine Prüfung

Klasse C ( Mindestalter 21 Jahre, bzw. 18 Jahre nach erfolgter Grundqualifikation sowie für Personen während oder nach einer „spezifischen Berufsausbildung“, für Einsatzfahrten sowie Fahrten zu Reparatur- und Wartungszwecken)
Kraftfahrzeuge, ausgenommen Kraftfahrzeuge der Klassen AM, A1, A2, A, D1 und D, mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3.500 kg, die zur Beförderung von nicht mehr als acht Personen außer dem Fahrzeugführer ausgelegt und gebaut sind (auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg).

Ausbildung Theorie:
Grundstoff: 6 Doppelstunden
Klassenspezifischer Unterricht: 10 Doppelstunden (4 Doppelstunden bei Vorbesitz C1/D1, 2 Doppelstunden bei Vorbesitz D)

Ausbildung Praxis:
Grundausbildung: individuell verschieden
Überlandfahrt: 5 Std. à 45 Minuten (3 Std. bei Vorbesitz C1)
Autobahnfahrt: 2 Std. à 45 Minuten (1 Std. bei Vorbesitz C1)
Nachtfahrt: 3 Std. à 45 Minuten (1 Std. bei Vorbesitz C1)

Prüfung Theorie:
37 Fragen

Prüfung Praxis:
75 Minuten einschließlich Abfahrtskontrolle, ca. die Hälfte außerorts

Klasse CE ( Mindestalter 21 Jahre, bzw. 18 Jahre nach erfolgter Grundqualifikation sowie für Personen während oder nach einer „spezifischen Berufsausbildung“)
Fahrzeugkombinationen, die aus einem Zugfahrzeug der Klasse C und Anhängern oder einem Sattelanhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg bestehen.

Theorie:
Grundstoff: 6 Doppelstunden
Klassenspezifischer Unterricht: 4 Doppelstunden

Ausbildung Praxis:
Grundausbildung: individuell verschieden
Überlandfahrt: 5 Std. à 45 Minuten
Autobahnfahrt: 2 Std. à 45 Minuten
Nachtfahrt: 3 Std. à 45 Minuten

Prüfung Theorie:
30 Fragen

Prüfung Praxis:
75 Minuten einschließlich Verbinden/Trennen, ca. die Hälfte außerorts

Klick auf das Icon und schreib mir über Whatsapp!

    Sende uns hier deine Nachricht per E-Mail