Alles was du wissen musst!

Für welchen Führerschein interessierst du dich?

 

Was darf ich Fahren:

Für diese Führerscheinklasse musst du mindestens 21 Jahre alt sein
(18 Jahre nach erfolgter Grundqualifikation sowie für Personen während oder nach einer „spezifischen Berufsausbildung“, für Einsatzfahrten sowie Fahrten zu Reparatur- und Wartungszwecken) und benötigst die Fahrerlaubnis der Klasse B.  Fahren darfst du mehrspurige Kraftfahrzeuge mit zulässiger Gesamtmasse von mehr als 3.500 kg. Gebaut und ausgelegt zur Beförderung von nicht mehr als acht Personen außer dem Fahrzeugführer, auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg.

Ausbildung:

Theorie:

  • Grundstoff: 6 Doppelstunden
  • Klassenspezifischer Unterricht: 10 Doppelstunden (4 Doppelstunden bei Vorbesitz C1/D1, 2 Doppelstunden bei Vorbesitz D)

Praxis:

  • Grundausbildung: individuell verschieden
  • Überlandfahrt: 5 Std. à 45 Minuten (3 Std. bei Vorbesitz C1)
  • Autobahnfahrt: 2 Std. à 45 Minuten (1 Std. bei Vorbesitz C1)
  • Nachtfahrt: 3 Std. à 45 Minuten (1 Std. bei Vorbesitz C1)

Prüfung:

Theorie:

  • 37 Fragen

Praxis:

  • 75 Minuten

Was darf ich Fahren:

Für diese Führerscheinklasse musst du mindestens 21 Jahre alt sein
(18 Jahre nach erfolgter Grundqualifikation sowie für Personen während oder nach einer „spezifischen Berufsausbildung“) und benötigst die Fahrerlaubnis der Klasse C.  Fahren darfst du Fahrzeugkombinationen, die aus einem Zugfahrzeug der Klasse C und Anhängern oder einem Sattelanhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg besteht.

Ausbildung:

Theorie:

  • Grundstoff: 6 Doppelstunden
  • Klassenspezifischer Unterricht: 4 Doppelstunden

Theorie bei gemeinsamen Erwerb C/CE:

  • Grundstoff: 6 Doppelstunden
  • Klassenspezifischer Unterricht: 10 Doppelstunden C
  • Klassenspezifischer Unterricht: 4 Doppelstunden CE

Praxis:

  • Grundausbildung: individuell verschieden
  • Überlandfahrt: 5 Std. à 45 Minuten
  • Autobahnfahrt: 2 Std. à 45 Minuten
  • Nachtfahrt: 3 Std. à 45 Minuten

Praxis bei gemeinsamen Erwerb C/CE:

  • Grundausbildung: individuell verschieden
  • Überlandfahrt: 3 Std. à 45 Minuten Solo / 5 Std. à 45 Minuten Zug
  • Autobahnfahrt: 1 Std. à 45 Minuten Solo / 2 Std. à 45 Minuten Zug
  • Nachtfahrt: 2 Std. à 45 Minuten Solo / 3 Std. à 45 Minuten Zug

Prüfung:

Theorie:

  • 30 Fragen

Praxis:

  • 75 Minuten

Berufskraftfahrerweiterbildung:

Bus- und Lkw-Fahrer sind verpflichtet, alle 5 Jahre an einer Weiterbildung gemäß dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) teilzunehmen. Sie betrifft alle Fahrer, die mit Fahrzeugen der Klassen C/CE, C1/C1E, D1/D1E, D/DE gewerbliche Fahrten durchführen.

Der Fahrer muss die Weiterbildung im Inland oder in dem EU-Mitgliedsland (bzw. EWR-Vertragsstaat) erwerben, in dem er beschäftigt ist. Die Dauer der Weiterbildung beträgt 35 Stunden (zu je 60 Minuten) mit Ausbildungseinheiten von mindestens sieben Stunden. Ein Teil der Weiterbildung kann im Rahmen eines Fahrertrainings oder in einem leistungsfähigen Simulator entfallen. Als Nachweis der Weiterbildung wird bei Vorlage der entsprechenden Teilnahmebescheinigungen die befristete Schlüsselzahl 95 in den Führerschein eingetragen.  Es gibt in der Weiterbildung Lkw oder Bus keine Prüfung!

Module:

  • 1 – ECO-Fahren, Das Perfektionstraining
  • 2 – Sozialvorschriften und Kontrollgeräte
  • 3 – Sicherheit im Fokus
  • 4 – Der Kunde im Mittelpunkt
  • 5 – Ladungssicherung optimieren

Was darf ich Fahren:
Für diese Führerscheinklasse musst du mindestens 16 Jahre alt sein. Fahren darfst du Zugmaschinen, die nach ihrer Bauart zur Verwendung für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sind und für solche Zwecke eingesetzt werden, mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 40 km/h und Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und Anhängern, wenn sie mit einer Geschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h geführt werden, sowie selbstfahrende Arbeitsmaschinen, selbstfahrende Futtermischwagen, Stapler und andere Flurförderzeuge jeweils mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h und Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und Anhängern.
Ausbildung:
Theorie:
Grundstoff: 12 Doppelstunden (6 Doppelstunden bei Vorbesitz einer Fahrerlaubnis)
Klassenspezifischer Unterricht: 2 Doppelstunden
Prüfung:
Theorie:
30 Fragen (20 Fragen bei Vorbesitz einer Fahrerlaubnis)